Pepi Fernández Sola. Zervikaler Bandscheibenvorfall C4-5.

, 17 Oktober, 2006


pepi_fernandez

Operationsdatum: Oktober 2006

Mein Name ist Pepi Fernández Sola, ich bin 41 Jahre alt und lebe in Almería. Ich werde euch von meiner Erfahrung und den Gründen erzählen, warum ich mich in die Hände von Doktor Royo Salvador begeben habe, der mich eines zervikalen Bandscheibenvorfalls wegen operieren würde:

Vor ungefähr zwei Jahren erlitt ich an Lumbago, während ich einige Dienste die mit meiner Arbeit verbunden sind, erledigte. Die Behandlung wurde dank der Berufsgenossenschaft realisiert, aber dennoch verbesserten sich die Schmerzen, die ich spürte, nicht. Sie nahmen mir jegliche Proben, die letzte war eine Magnet-Resonanz der Lenden, bei der sie schlussendlich einen Bandscheibenvorfall diagnostizierten. Der Betrag, den der Neurochirurg festsetzte, war nicht in der Operationsphase.

Die Zeit verging und ich litt weiterhin an Schmerzen im unteren Bereich des Rückens, und im oberen Bereich, wo sich dieser Schmerz gelegentlich in den Kopf, den Hals und die Arme weiter zog. Da ich müde war wegen der vielen Schmerzen und da die Berufsgenossenschaft keine konkrete Lösung vorschlug, begann ich mit Arztterminen bei Spezialisten der Sozialversicherung:

– Unfallchirurg: ohne Überanstrengung schickte er mich direkt zum Neurochirurgen ( vier Monate Wartezeit)
– Neurochirurg: nachdem er mich untersucht hatte und die Magnet-Resonanz der Lenden gesehen hatte, sagte er mir, dass der Schmerz den ich in dem oberen Teil des Rückens und des Kopfes spürte, hinge nicht mit der Bandscheibe zusammen. Er schickte mich zu einem Rheumaspezialisten, da er Fibromyalgie vermutete ( zwei Monate Wartezeit).

Da ich dies zwei Monate nicht auch noch warten konnte, weil die Schmerzen vor allem im Kopf, dem Hals und den Armen immer mehr zu nahmen, ging ich zu einem privaten Rheumaspezialisten. Dieser prüfte mich auf rheumatische Krankheiten und das Resultat begab, dass ich an nichts litt. Ich fühlte mich hoffnungslos und erschöpft vom ewigen Einnehmen von Entzündungshemmenden Tabletten. Ich bin dankbar für den Tag an dem ein Familienmitglied mir einen Fall von einem seiner Arbeitskollegen erzählte. Dieser Arbeitskollege wurde von Doktor Royo behandelt und, in wenigen Worten: „er heilte ihn“.

Ich setzte mich sofort in Verbindung mit der Klinik und sie gaben mir einen Termin um mich zu prüfen bei Doktor Royo. Nur schon bei dieser Untersuchung diagnostizierte er, was ich genau hatte ( er entdeckte, dass es mir an Reflexen fehlte und ich war nahe daran die Kraft im rechten Arm zu verlieren). Die Diagnose bestätigte er mit drei Magnet-Resonanzen. Es kam folgendes heraus: Zervikaler Bandscheibenvorfall C4-C5, der für meine Schmerzen verantwortlich war. Außerdem hatte ich einen Lendenbruch, aber er sagte mir, dass, wenn wir uns auf die Lösung des zervikalen Bruch konzentrierten, der Lendenbruch sich ebenfalls verbessern würde.

Doktor Royo erklärte mir ausführlich wie die Lösung des Problems aussehen würde. Sie lag genauer gesagt in der Operation. In diesem Moment hatte ich Angst vor der Operation, aber der Arzt verschaffte mir großes Vertrauen, vor allem, da die Operation eine hohe Verbesserungsquote garantierte und außerdem wusste ich, dass dieser Arzt eine Eminenz in seinem Beruf war, da er ein ausgezeichnetes professionelles Studium abgelegt hatte. Eine Woche später wurde ich operiert, am 17.10.06, und nach drei Tagen im Spital, konnte ich nach Hause gehen um mich zu erholen. Während der Rehabilitationszeit konnte ich mich jeder Zeit an den Doktor wenden, falls ich Zweifel oder Fragen hatte. Nach einem Monat musste ich zur Überprüfung, bei der der Arzt feststellte, was er mir schon am Tag der Operation gesagt hatte. Die Operation war ein Erfolg, da ich die Kraft im Arm und auch die Reflexe zurückgewonnen hatte.

Endlich habe ich keine Schmerzen mehr im Hals, den Armen, dem Kopf und der oberen Hälfte des Rückens. Meine Lebensqualität hat sich sehr verbessert, obwohl, so wie der Arzt meint, mir noch ein Monat fehlt um in perfekter Form zu sein.

Zuletzt möchte ich mich aber noch bei der Frau Mara Espino für den lieben Empfang und die gute Bedienung bedanken, und einen speziellen Dank an dem Doktor Royo Salvador für seine Behandlung aussprechen. Eine sehr gute persönliche wie auch professionelle Behandlung. Seine Humanität gab mir viel Sicherheit und sein Professionalismus erschuf mir eine enorme Ruhe, vor , während, so wie auch nach der Operation.

Mut an alle die an Rückenschmerzen leiden, setzt euch mit dem Doktor Royo in Verbindung.

Wenn ihr mich kontaktieren möchtet, falls ihr irgendwelche Zweifel habt, mein E-Mail lautet: pepi_1128@hotmail.com

 



Stellen Sie Ihre Anfrage!

sam

Ich heiße Katharina Kühn und bin während der Beratung und Untersuchung Ihre Ansprechpartnerin.

Alle Anfragen, die wir über dieses Formular oder über die verschiedenen E-Mail Adressen des 'Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona' erhalten, werden an unser Ärzteteam weitergeleitet und von Dr. med. Dr. Royo Salvador beaufsichtigt.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 09:00 - 18:00 (UTC+1)

Freitag: 09:00 - 15:00 (UTC+1)

Samstag und Sonntag : geschlossen.

Von 10:00 bis 11: 00 Uhr - Anfragen über Skype

icb@institutchiaribcn.com

24 Stunden Betreuung

über das Formular auf unserer Webseite

+34 932 066 406

+34 932 800 836

+34 902 350 320

Rechtsberatung

Gesetzliche Regelungen

Impressum

Adresse

Pº Manuel Girona 16,

Barcelona, España, CP 08034