Spinalkanalstenose


Last update: 09/10/2018, Prof. Dr. med. Miguel B. Royo Salvador, Arztnummer: 10389. Neurochirurg und Neurologe.
 

Der Begriff der Spinalkanalstenose bezeichnet eine verschleißbedingte Verengung des Wirbelsäulenkanals und einer hierdurch verursachten Bedrängung des darin liegenden Rückenmarkes. Die häufigste Ursache ist eine Arthrose, d.h. ein Verschleiß der Gelenke, Gelenkflächen und der Gelenkbänder. Die sich schleichend entwickelnde Instabilität der Wirbelsäule versucht der Köper dahingehend zu begegnen, dass knöcherne Anbauten an den Wirbelkörpern produziert werden, was schließlich zu einer beträchtlichen Enge des Wirbelkanals führen kann.

Das Rückenmark selbst oder die abgehenden Nervenwurzeln können dabei bedrängt werden.

In beiden Fällen empfiehlt sich ein Eingriff zur Dekompression der bedrängten Strukturen. Nur selten ist eine Arthrodese (Gelenkversteifung mit kanülierten Schrauben und Platten) notwendig, es sei denn das Entfernen eines erheblichen Anteils von Wirbeln gefährdet die Stabilität der Wirbelsäule.







Stellen Sie Ihre Anfrage!

sam

Ich heiße Katharina Kühn und bin während der Beratung und Untersuchung Ihre Ansprechpartnerin.

Alle Anfragen, die wir über dieses Formular oder über die verschiedenen E-Mail Adressen des 'Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona' erhalten, werden an unser Ärzteteam weitergeleitet und von Dr. med. Dr. Royo Salvador beaufsichtigt.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 09:00 - 18:00 (UTC+1)

Freitag: 09:00 - 15:00 (UTC+1)

Samstag und Sonntag : geschlossen.

Von 10:00 bis 11: 00 Uhr - Anfragen über Skype

icb@institutchiaribcn.com

24 Stunden Betreuung

über das Formular auf unserer Webseite

+34 932 066 406

+34 932 800 836

+34 902 350 320

Rechtsberatung

Gesetzliche Regelungen

Impressum

Adresse

Pº Manuel Girona 16,

Barcelona, España, CP 08034