Sechs bildende Künstler und Künstlerinnen stellen ihre Werke in Rom vor

, 17 November, 2017


Italien, Spanien und Brasilien waren bei der 2. Kulturellen Veranstaltung der Chiari & Scoliosis & Syringomyelia Foundation, die im Oktober am Theater San Luigi Guanella in Rom (Italien) stattfand durch bildende Künstler und Künstlerinnen vertreten. Insgesamt haben sich sechs Personen persönlich oder aus der Ferne beteiligt. Einer der Teilnehmer war der preisgekrönte italienische Maler Francesco Mauro, Patient des ICSEB, der einige seiner Bilder ausstellte.

 

 
Francesco Mauro, ITALIEN

Der bekannte Maler lebt und arbeitet in Cerenzia, in der Crotone Provinz. Er hat verschiedene Preise gewonnen, unter denen der “Primavera 2001” aus Mailand und den der “Mittsommeraustellung” des Ortes Mariano Comense, die das Lob vieler Experten des Sektors hervorriefen. Laut Definition der Antologia dei Pittori in 2002: Alles in einem Künstler bezieht sich auf eine ersehnte Bestimmung des Ausdrucks, so dass jene, die sein Werk betrachten, ebenfalls die Zeichen der Geistestiefe und vor allem die poetische Symbiose des Künstlers erschließen können. (Scultori Aspetti dell’Arte)

Nichtsdestotrotz ist Mauros Kunst, wie von Antonello Talerici in dem Artikel „Der Realismus von Francesco Mauro“ erklärt, „ist nicht nur Malerei, sondern auch Poesie… Seine Schattierungen sind ganz klar Kultur, ein tiefes Wissen, dass der Beobachtung der natürlichen Wahrheit entspringt und rührend an der Klarheit der Widerspiegelung teilhat…und so begeistert seine Zuneigung zum Leben zum Ausdruck bringt.“

francescomauro73@alice.it


 

Ein weiterer Künstler, der seine Gemälde austellte, war der Ferrán Pérez Vivancos, que cuenta con cientos de pinturas terminadas, algunas de ellas en colecciones privadas en Barcelona, Alemania y Sudamérica donde su obra es especialmente apreciada.

 

 
Ferrán Pérez Vivancos, ESPAÑA

Ferran Pérez Vivancos, geboren un Barcelona im Jahr 1946, erhielt den Abschluss in Angewandter Kunst und Grafikdesign 1968. Zwischen 1968 und 1979 unterrichtete er Grafikdesign an der Massana Schule von Barcelona, wo er selbst zuvor Schüler war. Er kombinierte diese Aktivität mit der des Grafikers an verschiedenen Grafikbüros der Stadt. 1982 eröffnete er sein eigenes Büro, wo das Malen mit seinem Beruf verbindet. Heutzutage, nachdem sich er einige Jahrzehnte dem Schaffen gewidmet hat, kann er von hunderten von fertigen Werken sprechen, einige davon in Privatsammlungen in Barcelona, Deutschland und Südamerika, wo sein Werk besonders geschätzt wird. Seit 1972 bis heute hat er an vielen Sammelausstellungen teilgenommen. Der Rest seines Werkes ist gut geschützt gelagert. Dass er sich so viele Jahre dieser Aktivität widmen konnte, war dank seiner Ausdauer, seiner Begeisterung und der bedingungslosen Unterstützung seiner Familie möglich.

ferranperezv@gmail.com


 

Von Brasilien aus, haben drei Künstler und Künstlerinnen an diesem solidarischen Kulturevent mitmachen wollen. Die erste war Christina Apovian mit “Da Vinci: die Geburt Brasiliens”:

 

 
Christina Apovian, BRASILIEN

Die brasilianische Künstlerin Chris Apovian arbeitet seit 18 Jahren mit Video, Farbe und Perfomance. Ihre Werke bewegen sich zwischen Beispielen der Kunstgeschichte und politisch-konzeptuellen Perspektiven. Sie nahm 2006 an der 26. Biennale von São Paulo mit einen Werk, an dem 30 obdachlose Personen mitwirkten, teil.

Apovian stellt uns bei der Veranstaltung “Da Vinci: die Geburt Brasiliens” vor. Laut der Autorin ist es “eine Annäherung an das Werk “Leonardo da Vincis”.

apovianchris@gmail.com
www.facebook.com/chrisapovianx


 

José Mario Amaral schickt uns seine Gemälde Die Sandmeerjungfrau y Die sieben Schlangen.

 

 
Jose Mario Amaral, BRASILIEN

José Mario Amaral ist ein vielseitiger Künstler. In der bildenden Kunst entwickelt er seine Kreativität in abstrakten Werken, Bleistiftzeichnungen, Gemälde mit Pastell- und Acrylfarben; er arbeitet auch mit anderen Materialien, wie zum Beispiel Stein oder Holz. Auch ist er Komponist und Musikproduzent und steht kurz vor der Veröffentlichung seiner vierten unabhängig produzierten CD, mit selbstgeschriebenen Liedern. Auch gehört das Schreiben zu seinen Leidenschaften und er arbeitet gerade an seinem ersten Buch.

Las dos obras presentadas por el Sr. Amaral se titulan La Sirena Arena y Las siete serpientes. La primera trata de la magia del mar, con su poder de sanación. “Soy un ejemplo de esa magia, pues vivo en una ciudad del litoral de Brasil y he venido a curarme en otra ciudad costera, en Europa, es decir, Barcelona.”

Das Gemälde Die sieben Schlangen drückt die Balance zwischen dem Materiellen und dem Spirituellen aus, “Der materielle Gesichtspunkt wird durch das Geld ausgedrückt, es ist gesundes Geld, während die Gesundung des physikalischen Körpers von der Schlange kommt“, erklärt er. „Der Ausdruck des Geistes kommt von den astralen Entitäten, die für und mit uns für die Balance zwischen dem Materiellen und Spirituellen arbeiten. Das Gemälde beinhaltet die 7, die Zahl der Balance zwischen dem Materiellen und Spirituellen.“

joz11eh@gmail.com
Instagram: @zemario11amaral


 

Der Brasilianer Jonas Ribeiro schickte eine Zeichnung mit dem Titel “Hoffnung” und die Chiari & Scoliosis & Syringomyelia Foundation

 

 
Jonas Ribeiro, BRASILIEN

Für den Brasilianer Jonas Ribeiro ist die Kunst ein Hobby, durch das er seine Gedanken und Erwartungen ausdrückt.

Ribeiro zeigt uns eine Zeichnung mit dem Titel „Hoffnung“ die eigens für die Veranstaltung angefertigt wurde. Zu sehen ist ein „Pilger, der auf der Straße des Lebens reist, die hier in grün dargestellt ist“. Dieser Pilger, erklärt der Künstler, „sucht das Licht der HOFFNUNG, gelb wie die Sonne und gehalten von einem himmlischen Arm, der den Synchronismus zwischen der Hand Gottes und der chirurgischen Fertigkeiten des Artes symbolisiert, auf dem Gipfel der Erde, dargestellt in himmel- und dunkelblau.“

jonasribeiro2011@gmail.com

www.facebook.com/jonasribeiro2011


 

Auch andere Kunstformen hatten Platz bei der Veranstaltung in Rom. Decoupage und die verschieden Dekoriertechniken, die die Patientin Maria Pia Ambrosio für Heim und Veranstaltungen zum Einsatz bringt, wurden in einem Video vorgeführt.

 

 

Maria Pia Ambrosio, ITALIEN

Frau Maria Pia Ambrosio ist eine kreative Unternehmerin, die sich seit Jahren der Decoupage und vielen anderen dekorativen Techniken für zu Hause und für Ereignisse widmet. Die Patientin hat für diese Veranstaltung freundlicherweise einige Bilder ihrer handbemalten Werke zur Verfügung gestellt.

sendy_70@hotmail.it



Stellen Sie Ihre Anfrage!

sam

Ich heiße Katharina Kühn und bin während der Beratung und Untersuchung Ihre Ansprechpartnerin.

Alle Anfragen, die wir über dieses Formular oder über die verschiedenen E-Mail Adressen des 'Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona' erhalten, werden an unser Ärzteteam weitergeleitet und von Dr. med. Dr. Royo Salvador beaufsichtigt.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 09:00 - 18:00 (UTC+1)

Freitag: 09:00 - 15:00 (UTC+1)

Samstag und Sonntag : geschlossen.

Von 10:00 bis 11: 00 Uhr - Anfragen über Skype

icb@institutchiaribcn.com

24 Stunden Betreuung

über das Formular auf unserer Webseite

+34 932 066 406

+34 932 800 836

+34 902 350 320

Rechtsberatung

Gesetzliche Regelungen

Impressum

Adresse

Pº Manuel Girona 16,

Barcelona, España, CP 08034