Alessandra Cantuária de Araújo. Neuro-Kranio-Vertebrales Syndrom. Kleinhirntonsillentiefstand (Arnold-Chiari Syndrom Typ I). Idiopathische Syringomyelie. Bandscheibenschäden.

, 28 Juli, 2017


Eingriffsdatum: 28. Februar 2017

Zwanzig Jahre. So lange musste die Brasilianerin Alessandra Cantuária de Araújo warten, bis die richtige Diagnose gestellt wurde. Sie leidet an dem Arnold-Chiari Syndrome Typ I, Skoliose und Syringomyelie. Aufgrund dieser Krankheiten schmerzte ihr der Körper und sie litt an vielen Kopfschmerzen und vielen anderen Symptomen. In diesem Erfahrungsbericht erzählt sie, dass sie viele verschiedene Ärzte aufgesucht hat, die sie darüber informierten, dass die Ursache für ihre Beschwerden in Krankheiten so wie Fibromyalgie, Rheuma, Trigeminusneuralgie oder Depression zu finden sei.

Sie wussten nicht mehr, wie sie mich behandeln sollen, also wurde ich an einen Psychiater überwiesen, den meine “Seele sei krank und mein Körper leide”. Aber ich hatte weder eine Depression, noch Fibromyalgie, noch Rheuma, noch eine andere Krankheit; das was ich habe heißt Chiari Malformation.“

Nach weiteren Untersuchungen fand sie heraus, dass sie außer dem Arnold-Chiari Syndrome Typ I auch Skoliose und Syringomyelie hatte. Deshalb fing sind an, diese Krankheiten im Internet zu recherchieren und so fand sie einen Erfahrungsbericht einer Person, die erzählte, dass sie sich nach der Operation in Barcelona sehr viel besser fühle. „Ich habe ganz viel recherchiert bevor herkam, viele Erfahrungsberichte gelesen und keinen gefunden, der gegensätzlich war, nicht auf Portugiesisch und nicht auf anderen Sprachen“, erzählt sie.

Alessandra entschied, sich nicht der Dekompressionsoperation zu unterziehen, so wie ihr geraten worden war, und kam zur OP nach Barcelona. Sie erzählt, dass ihre Symptomatologie sich sechs Stunden nach dem Eingriff bereits verändert hatte: die Kopfschmerzen, die Nacken- oder Schulterschmerzen waren verschwunden genau wie der Druck im Nacken. Außerdem war die Kraft in ihren Händen und Beinen wieder da.

Hier, genau wie auch in Brasilien, wird einem nicht versprochen, die Krankheit zu heilen, sondern ihren Fortschritt aufzuhalten; die Krankheit wird also nicht schlimmer. Aber ich kann es Euch sagen: meine Symptome sind sehr viel besser geworden, bis zu dem Punkt, dass ich versichern kann, dass etwa 80% verschwunden sind. Ich habe jetzt eine neues Leben und bereite mich darauf vor, es ohne Schmerzen zu leben, auch wenn ich nicht weiß, wie das geht. Bis zum 28. Februar wusste ich es nicht“

 Alessandra möchte alle einladen, den Eingriff zur Durchtrennung des Filum terminales bekannt zu machen, damit mehr Ärzte die Chance haben, diese Methode kennenzulernen.

 Zum Abschluss möchte sie ihren Verwandten und Freunden für ihre Unterstützung danken, sowie auch Dr. Royo, „einer Person, die ihre Opfer nicht misst, um die Besserungen der Patienten bekannt zu machen, um die Methode bekannt zu machen und den Menschen das beste zu wünschen“.

Sie bedankt sich auch bei Dr. Salca, einem Menschen „von einer Einfachheit, Großzügigkeit und Menschlichkeit, die man nicht messen kann“. Ebenso will sich die Patientin bei der brasilianischen Kontaktperson Marta Orsini und dem gesamten ICSEB Team bedanken, „einem menschlichen Team, dass uns umarmt und aufgenommen hat“.

E-Mail: ale_cantuaria@hotmail.com



Stellen Sie Ihre Anfrage!

sam

Ich heiße Katharina Kühn und bin während der Beratung und Untersuchung Ihre Ansprechpartnerin.

Alle Anfragen, die wir über dieses Formular oder über die verschiedenen E-Mail Adressen des 'Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona' erhalten, werden an unser Ärzteteam weitergeleitet und von Dr. med. Dr. Royo Salvador beaufsichtigt.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 09:00 - 18:00 (UTC+1)

Freitag: 09:00 - 15:00 (UTC+1)

Samstag und Sonntag : geschlossen.

Von 10:00 bis 11: 00 Uhr - Anfragen über Skype

icb@institutchiaribcn.com

24 Stunden Betreuung

über das Formular auf unserer Webseite

+34 932 066 406

+34 932 800 836

+34 902 350 320

Rechtsberatung

Gesetzliche Regelungen

Impressum

Adresse

Pº Manuel Girona 16,

Barcelona, España, CP 08034