Betreeung einer Patientin am “Institut Chiari de Barcelona”.


Gefilmter Erfahrungsbericht einer Patientin, die anhand der Durchtrennung des Filum terminale operiert wurde; von der Untersuchung bis hin zur Aufnahme im CIMA Krankenhaus und dem Eingriff.

Notiz des ICSEB

Céline Andre, eine von Arnold Chiari I und idiopathischer Skoliose betroffene Patientin.

Zusammenfassung der Symptome:

Die Patientin verspürt ganztags Steifheit in den Halswirbeln und in der Mitte des Rückens. Wenn sie Nacken, Rücken und Schultern dehnt, ist es ihr möglich, sich etwas zu entspannen.

OP-Tag

1.Vorbereitung

Die Patientin wartet im Einschlafraum bis der OP-Saal fertig für ihre Aufnahme ist….

Im Einschlafraum fragt Dr. Royo ob sie denn seit Mitternacht nichts mehr gegessen oder getrunken habe, dabei versucht er auch, ihr zur versichern, dass alles gut ablaufen wird.

2. OP-Saal

Die Patientin wird in diesen Raum für die Betäubung und Operation gebracht…

3. Eingriff.

4. Aufwachen und Rückkehr ins Zimmer.

5. Postoperative Kontrolluntersuchung. Die Ärzte kommen im Laufe des Nachmittags zur Visite zu der Patienting aufs Zimmer.













Stellen Sie Ihre Anfrage!

sam

Ich heiße Katharina Kühn und bin während der Beratung und Untersuchung Ihre Ansprechpartnerin.

Alle Anfragen, die wir über dieses Formular oder über die verschiedenen E-Mail Adressen des 'Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona' erhalten, werden an unser Ärzteteam weitergeleitet und von Dr. med. Dr. Royo Salvador beaufsichtigt.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 09:00 - 18:00 (UTC+1)

Freitag: 09:00 - 15:00 (UTC+1)

Samstag und Sonntag : geschlossen.

Von 10:00 bis 11: 00 Uhr - Anfragen über Skype

icb@institutchiaribcn.com

24 Stunden Betreuung

über das Formular auf unserer Webseite

+34 932 066 406

+34 932 800 836

+34 902 350 320

Rechtsberatung

Gesetzliche Regelungen

Impressum

Adresse

Pº Manuel Girona 16,

Barcelona, España, CP 08034