Familie Asín

, 13 Dezember, 2011


Sònia Asín. Medulläre Traktion Syndrom. Idiopathische Skoliose.

 Catalunya

Datum des Eingriffs: Oktober 2000

Ich heiße Sònia Asín und bin Patientin von Dr. Royo, genauer gesagt, sein Fall Nummer zwölf. Mein Leben war immer an die Skoliose gebunden, da sie mir mit neun Jahren diagnostiziert wurde.
Die Diagnose wurde gestellt, weil ich mich immerzu über Rückenschmerzen beklagte und ich konnte eine zeitlang so gut wie gar nicht sitzen.
Mein Kinderarzt sagte, dass dies durch Schwimmen heilen würde. Und ich bin viele Jahre lang geschwommen, aber mit achtzehn Jahren hatte ich eine Skoliose von 48º dorsal und 50ª lumbal.
Zu dem Zeitpunkt habe ich das große Glück gehabt, Dr. Royo kennen zu lernen und ich habe ihm von Anfang an vollkommen vertraut. Alles, was er mir erklärte erschien mir in sich logisch.
Ich erinnere mich, dass mir Dr. Royo beim ersten Termin eine Frage stellte, die für mich sehr bedeutend war: Worin bestehen Deine Beschwerden? In dem Moment begriff ich, dass mir zum ersten Mal ein Arzt gegenüberstand, der verstand, was es heißt, Skoliose zu haben. Er begriff, dass es nicht allein die schiefe Wirbelsäule ist, sondern ständige Schmerzen in Hals- und Lendenwirbeln, Kontrakturen von oben bis unten im Rücken, dass mir die Hände einschliefen, Krämpfe in den Fußsohlen…
Als ich mich für die Operation entschied, im Jahr 1999, wusste ich, dass es vor mir nur elf andere Personen gegeben hatte, und dass ich nach der Operation mich für etwa zehn Tage nicht bewegen können würde, aber ich hatte das Gefühl, das ich in den bestmöglichen Händen war und hatte überhaupt keine Angst.
Als ich aufwachte, erklärte mir Dr. Royo, dass die Operation besser als gut verlaufen war, da er eine neue Technik hatte anwenden können, die erlaubte den Filum Terminale so durchzuschneiden, dass ich am nächsten Tag aufstehen können würde.
Und so war es auch, am nächsten Tag bin ich aufgestanden, bin gelaufen, und drei Tage später konnte ich zurück nach Hause.
Nach der Operation sind viele der Schmerzen, die ich hatte, verschwunden und mein Alltag war sehr viel weniger schmerzerfüllt.
Und als ob dies nicht schon genug wäre, erlebten wir zwei Jahre später die unglaubliche Überraschung, dass sich die Skoliose um jeweils 10º in jeder Kurve korrigiert hatte.
Und das habe ich allein Dr. Royo zu verdanken. Dreizehn Jahre später hatte ich keinerlei Zweifel meine sechsjährige Tochter in seine Hände zugeben (sie wurde im Oktober 2011 operiert). Danke von ganzem Herzen für die ganzen Jahren an Forschung und Kampf für Hilfe für Menschen wie mich und meine Tochter.



Stellen Sie Ihre Anfrage!

sam

Ich heiße Katharina Kühn und bin während der Beratung und Untersuchung Ihre Ansprechpartnerin.

Alle Anfragen, die wir über dieses Formular oder über die verschiedenen E-Mail Adressen des 'Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona' erhalten, werden an unser Ärzteteam weitergeleitet und von Dr. med. Dr. Royo Salvador beaufsichtigt.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 09:00 - 18:00 (UTC+1)

Freitag: 09:00 - 15:00 (UTC+1)

Samstag und Sonntag : geschlossen.

Von 10:00 bis 11: 00 Uhr - Anfragen über Skype

icb@institutchiaribcn.com

24 Stunden Betreuung

über das Formular auf unserer Webseite

+34 932 066 406

+34 932 800 836

+34 902 350 320

Rechtsberatung

Gesetzliche Regelungen

Impressum

Adresse

Pº Manuel Girona 16,

Barcelona, España, CP 08034