Samantha Meir: unsere vielseitige Ansprechpartnerin am ICSEB

, 9 Juni, 2017


Das Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona (ICSEB) zählt seit dem 2008 mit der Zusammenarbeit von Frau Samantha Meir, einer Patientenbetreuerin, die sich in verschiedenen Bereichen und Sprachen zurecht findet, um den Anfragen der Patienten aus verschiedenen Teilen der Welt gerecht zu werden.

Obwohl sie sich in ihren ersten Jahren am ICSEB den englischsprachigen Patienten widmete, würde sie sich später um die spanischen und französischsprachigen Patienten kümmern.

Einer der Gründe, weshalb sie sich so problemlos anpassen kann, ist das multikulturelle Umfeld, in dem sie aufwuchs. Ihre Mutter ist Nordamerikanerin und ihr Vater von deutscher Herkunft. Sie wurde zwar in Barcelona geboren, aber auf Ibiza großgezogen. Dort ging sie auf ein französisches Gymnasium, deswegen kann sie die Sprache heute so gut, und später auf eine englische Schule.

Ihre Auslandserfahrung hat auch dazu beigetragen, ihre Vielfältigkeit zu entwickeln. Sie machte ihr Abitur in den USA (Florida) und studierte dort auch vier Semester Wirtschaftswissenschaften und schloss dann später, wieder zurück in Barcelona, ein Fotografie Studium ab.

Das Fotografieren ist weiterhin eine von Samanthas Leidenschaften, jetzt allerdings in ihrer Freizeit. Für sie am wichtigsten ist es, mit ihrer Familie zusammen sein zu können. Wenn es ihr möglich ist, geht sie auch gerne anderen Hobbies nach: basteln, kochen und verreisen.

Auch nach diesen ganzen Jahren am ICSEB schätzt Samantha den menschlichen Aspekt ihrer Arbeit. „Ich weiß, dass ich für eine gute Sache arbeite in dem ich den Kranken helfe; sie leiden und fühlen sich alleine, weil sie niemand ernst nimmt oder weil niemand weiß, was man mit ihrer Krankheit machen kann“, erklärt sie uns.

Ihre Arbeit ist für Samantha „sehr zufriedenstellend“, durch ihre Zusammenarbeit mit den Ärzten lernt sie fast täglich etwas dazu.

Ein weiterer Gesichtspunkt, der ihr gut gefällt ist, dass sie neue Menschen, ihre Geschichten und Erfahrungen kennenlernt. „Wenn die Patienten her kommen, um sich operieren zu lassen, sind sie für wenigstens drei Tage hier und am Ende ergibt sich eine vertrauens- und verständnisvolle spezielle Beziehung.“

In dem Zeitraum, den sie am ICSEB soweit verbracht hat, ist Samantha, so wie erklärt, auch persönlich gewachsen und „stärker und verantwortungsvoller“ geworden, und das macht, dass sie stolz auf ihre Arbeit ist. Zum Abschluss hat sie eine Nachricht für die Patienten und Patientinnen: „Ich bin sehr stolz darauf, ihnen soweit wie möglich haben helfen zu können, damit sie eine bessere Lebensqualität genießen können, was das wichtigste ist.

Am ICSEB sind wir auch sehr zufrieden mit Samanthas Arbeit in diesen Jahren, aufgrund ihrer Hingabe, Anstrengungen und persönlichem Wachstum.



Stellen Sie Ihre Anfrage!

sam

Ich heiße Katharina Kühn und bin während der Beratung und Untersuchung Ihre Ansprechpartnerin.

Alle Anfragen, die wir über dieses Formular oder über die verschiedenen E-Mail Adressen des 'Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona' erhalten, werden an unser Ärzteteam weitergeleitet und von Dr. med. Dr. Royo Salvador beaufsichtigt.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 09:00 - 18:00 (UTC+1)

Freitag: 09:00 - 15:00 (UTC+1)

Samstag und Sonntag : geschlossen.

Von 10:00 bis 11: 00 Uhr - Anfragen über Skype

icb@institutchiaribcn.com

24 Stunden Betreuung

über das Formular auf unserer Webseite

+34 932 066 406

+34 932 800 836

+34 902 350 320

Rechtsberatung

Gesetzliche Regelungen

Impressum

Adresse

Pº Manuel Girona 16,

Barcelona, España, CP 08034