Omara Jiménez Moreno, Kraft der Medullären Traktion Syndrom, Arnold Chiari I, idiopathische Skoliose.

, 8 Juli, 2010


Omara
Datum des Eingriffs: Juli 2010

esp

Hallo an alle, ich heiße Omara, bin 14 Jahre alt und komme aus Cartagena.
In erster Linie hoffe ich, dass mein Erfahrungsbericht für euch alle, die ihr an der Wirbelsäule erkrankt seid, hilfreich ist und euch Hoffnung macht. Wenn es euch nicht gut geht, müsst ihr Dr. Royo aufsuchen, denn wie mein Vater zu sagen pflegt, wenn alle Wege und Türen verschlossen sind, hat Dr. Royo den Generalschlüssel für sie alle.

Nun ja, ich will euch also meine persönliche Geschichte erzählen:
Als ich ungefähr 9 Jahre alt war, fing mein Rücken an zu schmerzen, erträgliche Schmerzen zunächst, die wir wie immer irgendeiner körperlichen Anstrengung oder so was Ähnlichem zuschreiben. Mit der Zeit nahmen diese aber zu und ich konnte schließlich kein normales Leben mehr führen.

Letztes Jahr brachten mich meine Eltern zu Dr. Royo, damit er sich eine Meinung über meine Beschwerden machen kann. Mein Vater, Patient und großer Bewunderer des Dr. Royo, wurde bereits zweimal von diesem operiert und ist ihm sehr zu Dank verpflichtet. Seinen Erfahrungsbericht könnt ihr übrigens auch auf dieser Seite lesen. Sein Name ist José Juan.

Das hier ist sehr wichtig:

Abgesehen von den Rückenschmerzen und der idiopathischen Skoliose, hatte ich ein weiteres Problem, dass mir ziemliche Sorgen machte. Ich nässte nachts ins Bett und meine Eltern brachten mich zum Psychologen. Dr. Royo meinte, dass dieses Problem nach einem Eingriff verschwinden könnte, sollte sich die Anfangsdiagnose – Arnold Chiari I Syndrom – nach den MRT Aufnahmen bestätigen. Wir waren total erstaunt, sowohl ich als auch meine Eltern.

Krass war, dass ich die MRTs in meiner Stadt machten ließ und der Traumatologe sie sich anschaute und meinte, ich hätte gar nichts, ich solle mir keine weiteren Sorgen machen da mit mir alles total in Ordnung sei.

Wir brachten die Aufnahmen also zu Dr. Royo und seine, und unsere, Befürchtungen wurden bestätigt – ich hatte das Arnold Chiari I Syndrom. Er sagte mir, ich müsse zur Durchtrennung des Filum Terminale operiert werden. Das sei alles gar kein großes Risiko und alles würde wieder gut. Ich hatte große Angst, aber Dr. Royo, sein Team und meine Eltern überzeugten mich schließlich, in die OP einzuwilligen.

Am 8. Juli 2010 wurde ich von Dr. Royo operiert. Der Eingriff dauerte nur kurz und meine Genesung verlief gut. Was uns am meisten beeindruckte, ist, dass ich ab dem ersten Tag nach der OP nicht mehr ins Bett nässte. Für mich war dies super wichtig. Alle anderen Beschwerden verschwanden ebenfalls.

Ich möchte Dr. Royo und seinem Team danken, für alles was sie für mich getan haben.

jojujito@hotmail.com



Stellen Sie Ihre Anfrage!

sam

Ich heiße Katharina Kühn und bin während der Beratung und Untersuchung Ihre Ansprechpartnerin.

Alle Anfragen, die wir über dieses Formular oder über die verschiedenen E-Mail Adressen des 'Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona' erhalten, werden an unser Ärzteteam weitergeleitet und von Dr. med. Dr. Royo Salvador beaufsichtigt.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 09:00 - 18:00 (UTC+1)

Freitag: 09:00 - 15:00 (UTC+1)

Samstag und Sonntag : geschlossen.

Von 10:00 bis 11: 00 Uhr - Anfragen über Skype

icb@institutchiaribcn.com

24 Stunden Betreuung

über das Formular auf unserer Webseite

+34 932 066 406

+34 932 800 836

+34 902 350 320

Rechtsberatung

Gesetzliche Regelungen

Impressum

Adresse

Pº Manuel Girona 16,

Barcelona, España, CP 08034