Interview mit Dr. med. Miguel B. Royo-Salvador zu dem Anlass des zehnjährigen Jubiläums des Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona

, 20 Juli, 2018


Barcelona, Juni 2018

 

Am vergangenen 12. Juni 2018 jährte sich das Bestehen des Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona (ICSEB) zum 10. Mal. Gründer und Direktor des Instituts, Dr. med. Miguel B. Royo Salvador, spricht in diesem Interview über die grundlegenden Etappen, die das Institut in 10 Jahren exzellenter Betreuung durchlaufen ist und die das ICSEB zu einem heutzutage internationalem Referenzzentrum für die Diagnose, Behandlung und weiterer Überwachung der Filum-Krankheit gemacht haben.

 – Guten Tag, Dr. Royo Salvador

– Guten Tag.

Zum Anlass des 10-jährigen Jubiläums des Institut Chiari de Barcelona würde ich Ihnen gerne einige Fragen stellen.

-Sehr gerne.

– Es wurde das Motto „10 Jahre Exzellenz“ für den Anlass gewählt. Was soll mit diesem Satz ausgedrückt werden?

– Wir möchten damit die Arbeit, die seit der Eröffnung des Instituts Chiari de Barcelona vor dem Hintergrund der Anwendung von neuen medizinischen Konzepten, die auf vorangehender Forschung beruhen, von uns durchgeführt wird, beschreiben. Es handelt sich um das Konzept einer neuen Krankheit, nach dem wir neue Behandlungsverfahren entwickelt haben und es eben deren exzellenten Resultate, die wir mit diesem 10. Jahrestag feiern möchten.

– Was ist der innovative Faktor an diesen Leistungen des Institut Chiari de Barcelona?

– Wir haben einen neue Krankheit beschreiben, wie bereits anmerkte. Das ist das hauptsächliche an unserem Institut. Diese neue Krankheit schließt andere bekannte, allerdings von unbekannter Ursache, Krankheiten, mit ein. Diese Entdeckung leistet den Beitrag, dass diese Krankheiten miterfasst werden und es somit eine Erklärung für sie gibt, es wurde die Ursache erkannt und ermöglicht es, die Krankheiten zu verstehen, was ein unabkömmlicher Schritt in die Richtung der Erkennung des angebrachtesten Behandlungsverfahren ist.

Herr Doktor, bitte erklären Sie uns worin die Filum Krankheit besteht und wie sie sich äußert.

Die Filum-Krankheit ist eine Krankheit, an der das gesamte zentrale menschliche Nervensystem sowie die es umhüllenden Wirbelsäule und Schädel beteiligt sind. Es handelt sich um eine Krankheit, die sich in der 9. Woche des menschliches Embryos formt und beginnt, was bedeutet, dass alle menschlichen Embryos einen ähnlichen Prozess durchlaufen. Das Nervensystem, hormonale Anweisungen befolgend, wächst weniger als die Umhüllung, und dieses uneinheitliche Wachstum ist der Auslöser dafür, dass sich an dem Punkt, wo beide durch ein Ligament verbunden sind, ein mechanischer Konflikt entsteht und sich daraus eine Serie von Krankheiten entwickeln.

-Wenn bei einem Patienten die Filum-Krankheit diagnostiziert wird, was sollte dieser beachten?

Also, eigentlich wird die Filum-Krankheit Diagnose hier von uns an unserem Institut gestellt, da wir die Krankheit kennen, wir haben sie beschrieben und wissen, worin sie besteht. Die Patienten werden bei uns hauptsächlich mit Diagnosen vorstellig, die in der Filum-Krankheit mit inbegriffen sind: Arnold-Chiari Syndrom Typ I, idiopathische Skoliose, Platybasie, Basiläre Invagination, Abwinklung des Hirnstamms und einige Fälle von Fibromyalgie sowie einige von dem Chronischen Fatigue-Syndrom betroffene Patienten.

Könnte man somit sagen, dass am Institut Chiari de Barcelona eine weltweit einzigartige Behandlung angeboten wird.

– Es ist eigentlich offensichtlich, dass wir hier am Institut alles Wissen zu der Krankheit haben, da wir die entsprechende wissenschaftliche Arbeit durchgeführt haben, die 1992 in einer Doktorarbeit an der Autonomen Universität Barcelona vorgestellt und cum laude zugelassen wurde. Falls sich jemand dieses Wissen aneignen möchte, kann er/sie das frei tun, da es sich um freizugängliche Veröffentlichungen handelt. Später ahaben wir weitere Veröffentlichungen bezüglich dieser Entdeckung gemacht und wir sind von daher, die Entität die weltweit am meisten über das Thema veröffentlicht hat, um die 500 veröffentlichter und von wissenschaftlichen und ethischen Komitees zugelassenen Seiten, man kann uns also nicht sagen, dass wir nicht veröffentlichen würden.

Betreiben Sie auch Forschung oder betreuen Sie nur Patienten, die vorstellig werden?

– Das Instituto Chiari de Barcelona hat hauptsächliche Betreuungsaufgaben, aber diese basieren auf der wissenschaftlichen Arbeit, wir betreiben alltäglich Forschung.

Teilt das Institut Chiari de Barcelona seine Forschungsergebnisse mit anderen Fachleuten aus dem Gesundheitswesen?

– Es ist unsere Absicht, dies alles zu teilen. Es wurde sogar eine Stiftung, die Chiari & Scoliosis & Syringomyelia Foundation, zur gleichen Zeit wie das Institut Chiari gegründet. Die Stiftung hat drei Vorhaben: erstens Forschungsarbeit zu diesen Krankheiten zu leisten, als zweites all das zu unterrichten, was wir entdeckt haben, und wir haben seit der Gründung der Stiftung und der Eröffnung des Instituts monografische Konferenzen abgehalten und unseren Errungenschaften in verschiedenen europäischen Ländern vorgestellt. Was wir also mit unseren Vorträgen und Forschungsarbeit tun ist das, was wir entdeckt haben zum Wohl aller Patienten zu erklären; als dritten Punkt gibt es noch die soziale Hilfe bei der Stiftung.

-Dr. Royo, möchten Sie gerne diese Gelegenheit nutzen um eine Nachricht an Ihre Patienten zu senden?

– Ja, ich möchte meinen Patienten sagen, dass sie meine volle Bewunderung haben, wir haben zwar eine recht komplexe Forschungsarbeit getan, zu der es dazugehört, zu sagen dass die Schulmedizin die Ursachen dieser Krankheiten nicht kennt, und dass wir diese aber beisteuern sowie wir auch eigene Behandlungsmethoden beisteuern. Meine Bewunderung gilt ihrer Intelligenz und Ausdauer, denn sie haben es gewusst, das zu interpretieren und verstehen, was wir erklären, über die sozialen Netzwerke und durch unsere Veröffentlichungen, und das dies der richtige Weg zu der richtigen Behandlung ihrer schwerwiegenden Krankheiten ist. Von daher meine Bewunderung, denn sie haben Situationen des Unverständnisses kämpfen müssen, aber es handelt sich um Situationen des Unverständnis das von Seiten des Gesundheitswesens ausgeht. Die Symptome der Patienten werden nicht richtig verstanden, und ein Großteil wird als Nervenerkrankt, eingebildete Kranke, psychiatrische Patienten, oder einige als Fibromyalgie-Patienten eingestuft. Und Sie haben diese Kriterien überwunden und den Weg gefunden, Sie haben uns gefunden und wir haben helfen können. Mit einer etiologischen Behandlung, was bedeutet, dass die Ursache de der Krankheit beseitigt wird

– Herzlichen Dank Dr. Royo.

– Danke Ihnen.



Stellen Sie Ihre Anfrage!

sam

Ich heiße Katharina Kühn und bin während der Beratung und Untersuchung Ihre Ansprechpartnerin.

Alle Anfragen, die wir über dieses Formular oder über die verschiedenen E-Mail Adressen des 'Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona' erhalten, werden an unser Ärzteteam weitergeleitet und von Dr. med. Dr. Royo Salvador beaufsichtigt.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 09:00 - 18:00 (UTC+1)

Freitag: 09:00 - 15:00 (UTC+1)

Samstag und Sonntag : geschlossen.

Von 10:00 bis 11: 00 Uhr - Anfragen über Skype

icb@institutchiaribcn.com

24 Stunden Betreuung

über das Formular auf unserer Webseite

+34 932 066 406

+34 932 800 836

+34 902 350 320

Rechtsberatung

Gesetzliche Regelungen

Impressum

Adresse

Pº Manuel Girona 16,

Barcelona, España, CP 08034