Regina Maria Desbesell Santos. Neuro-Kranio-Vertebral Syndrom, Filum-Krankheit, Tiefstand der Kleinhirntonsillen (Arnold-Chiari Syndrom Typ I), intramedulläre Zyste (idiopathische Syringomyelie), basiläre Invagination, Platybasie, Abwinklung des Hirnstamms, Dorsalverlagerung des Dens Axis, Atlas-Assimilation und multiple Bandscheibenschäden.

, 11 April, 2019


Eingriffsdatum: 01. Februar 2018
Gefilmt am 12. Februar 2018



Begonnen hat alles mit einem einfachen Test zur Erneuerung des Führerscheins. Nachdem Frau Regina Desbesell von einem Arzt untersucht worden war, hatte sie den Test nicht bestanden, da ein Problem mit ihren Augen festgestellt wurde. Als sie einen Augenarzt aufsuchte, erfuhr sie, dass sie Nystagmus hatte, und deshalb wurde sie an einen Neurologen überwiesen.

Bei der neurologischen Untersuchung und bei anderen Tests wurde die Ursache ihres Problems nicht entdeckt. Einige Jahre später, begann Frau Desbesell an Instabilität und vielen Schwindelgefühlen zu leiden, sie war nicht in der Lage, Treppen hinauf und hinunter zu gehen. Sie unterzog sich erneut einer Reihe von Tests mit Fehldiagnose von Labyrinthitis und Angstzuständen sowie dem Verdacht auf Multiple Sklerose. Als sie neue Magnetresonanzen erstellten, sahen sie fest, dass sie das Arnold-Chiari I Syndrom und Syringomyelie hatte.

Frau Desbesell zufolge haben ihre Ärzte in Brasilien eine subkokipitale Kraniektomie vorgeschlagen, „die eine sehr aggressive Operation ist, die mir viele Folgeerscheinungen bereiten könnte“ Sie erzählt, dass sie ihren Arzt fragte: „Und was passiert, wenn ich nicht operiere?“ Und er antwortete: „Sie müssen möglicherweise im Rollstuhl leben und Ihre Kraft völlig verlieren.“

Frau Desbesell sagt, sie habe versucht ruhig zu bleiben, um nach weiteren Informationen über ihre Diagnose zu suchen. „Ich begann zu recherchieren und alles sagte mir ‚Institut Chiari de Barcelona’,’Institut Chiari de Barcelona’… Zuerst dachte ich: „Mein Gott! Spanien ist weit weg, es liegt nicht in meiner Realität! “Aber als ich etwas mehr über die Operationsmethode in Brasilien nachforschte, im Vergleich zu der hier in Barcelona, die minimal invasiv ist, eine Operation, die die Krankheit stoppt und mit Besserungen bringen kann, habe ich nicht gezögert, diese Operation hier in Barcelona durchzuführen. “

Am Ende ihrer Geschichte in diesem Video hat Frau Regina anderen Patienten eine Nachricht hinterlassen. „Ich weiß, dass es manchmal Angst macht, aber wer diesen Zweifel hat … das muss er nicht. Kommen Sie zum Institut und nutzen Sie den Vorteil, dass Sie, wie ich, eine neue Chance auf eine bessere Lebensqualität haben.

Kontaktemail: oa_mn@hotmail.com



Stellen Sie Ihre Anfrage!

sam

Ich heiße Katharina Kühn und bin während der Beratung und Untersuchung Ihre Ansprechpartnerin.

Alle Anfragen, die wir über dieses Formular oder über die verschiedenen E-Mail Adressen des 'Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona' erhalten, werden an unser Ärzteteam weitergeleitet und von Dr. med. Dr. Royo Salvador beaufsichtigt.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 09:00 - 18:00 (UTC+1)

Freitag: 09:00 - 15:00 (UTC+1)

Samstag und Sonntag : geschlossen.

Von 10:00 bis 11: 00 Uhr - Anfragen über Skype

icb@institutchiaribcn.com

24 Stunden Betreuung

über das Formular auf unserer Webseite

+34 932 066 406

+34 932 800 836

+34 902 350 320

Rechtsberatung

Gesetzliche Regelungen

Impressum

Adresse

Pº Manuel Girona 16,

Barcelona, España, CP 08034