Mercedes Magriñá. Cord traction Syndrome. Tiefstand der Kleinhirntonsillen; Syringomyelie und Skoliose.

, 23 April, 2012


Mercedes_Magrina

Eingriffsdatum: März 2012

esp

Mein Name ist Mercedes Magriñá, ich bin 61 Jahre alt und wohne in Pineda de Mar, Barcelona, Spanien.

Ich erzähle meine Geschichte, damit all diejenigen, die Zweifel haben, die Entscheidung treffen können, die ihr Leben komplett verbessern kann.

Meine erste Rücken-OP war wegen Skoliose, als ich acht Jahre alt war. Mir wurde eine Feder zwischen den Wirbeln eingesetzt, um meinen Rücken auszugleichen.  Mit 16 Jahre wurde ich erneut operiert, um sie entfernen, da die Feder an sechs verschiedenen Teilen gebrochen war. Einige dieser Teilchen stecken noch immer in meinem Rücken, denn den Ärzten erschien es zu kompliziert, sie zu entfernen.

Ich lebe seit ich mich erinnern kann mit Schmerzen und Hirndruck, die tagelange Migräneanfälle mit sich brachten.

Ab dem Alter von 30 Jahren fing die Degeneration so richtig an, es begann mit Taubheitsgefühl in den Beinen, Händen und Vorarmen, Empfindungsverlust in der gesamten rechten Körperhälfte.

Man diagnostizierte mir Syringomyelie im alter von 38 Jahren. Ich fand erst heraus, dass ich eine Arnold Chiari Malformation hatte, als ich operiert wurde.

Nach der OP wegen der Syringomyelie auf Nackenhöhe, wurde ich nach 12 Tagen wieder operiert, weil der Muskelverschluss, der auf dem Obex platziert worden war nicht in Ordnung war. Ich war länger als drei Monate im Krankenhaus und während dieser Zeit wurde 25  Tage lang Rückenmarksflüssigkeit zur Analyse entnommen,

Mein Zustand besserte sich nicht nur, sondern mir auch immer schlechter. Der Empfindungsverlust war total, ich konnte nicht laufen, ich lebte täglich mit Schmerzen, Müdigkeit und Erschöpfung.

Leider sagten mir die Ärzte (auch nachdem ich diese von Dr. Royo vorgeschlagene Alternative zum Stoppen der Krankheit vorgetragen hatte), dass es sich um eine degenerative Krankheit handele und dass man nichts machen könne und dass ich leider ohne jegliche Mobilität im Körper enden würde.

Sowie Dr. Royo als auch sein gesamtes Team haben meine Zweifel vom ersten Moment an beseitigt und die Hingabe und gute Behandlung, die ich erfahren habe, sind besonders zu betonen.

Wenige Stunden nach der OP hatte ich Teil meiner Sensibilität wiedererlangt, auch die Kraft in den Händen, ich hatte keine Schmerzen in den Beinen….

Dieser sich entwickelnde Prozess brachte weiterhin Besserungen und beseitigte den Druck im Nacken komplett.

Diese Operation hat mit nicht nur die Schmerzen genommen sondern sie hat mir die Freude am Leben zurückgegeben, ich gehe meinen Alltag mit Freude an, ich habe Lust, Dinge zu tun, während ich zuvor in einer tiefen Depression lebte, die tägliche Schmerzen auslöste.

Ich möchte Dr. Royo und seinem Team (Bárbara, Dr. Fiallos) dafür danken, dass sie mir mein Lachen zurückgegeben haben, mir und meiner Familie, die viele so viele Jahre indirekt unter all diesem gelitten haben.

Einen besonderen Dank an Bárbara für  ihre Freundlichkeit und Zuneigung in ihrem Umgang und für das Vertrauen das sie schafft.

Ich hoffe, dass dieser Bericht vielen Menschen helfen kann. Wenn ich doch bloß schon vorher von dieser Alternative gewusst.



Stellen Sie Ihre Anfrage!

sam

Ich heiße Katharina Kühn und bin während der Beratung und Untersuchung Ihre Ansprechpartnerin.

Alle Anfragen, die wir über dieses Formular oder über die verschiedenen E-Mail Adressen des 'Institut Chiari & Siringomielia & Escoliosis de Barcelona' erhalten, werden an unser Ärzteteam weitergeleitet und von Dr. med. Dr. Royo Salvador beaufsichtigt.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 09:00 - 18:00 (UTC+1)

Freitag: 09:00 - 15:00 (UTC+1)

Samstag und Sonntag : geschlossen.

Von 10:00 bis 11: 00 Uhr - Anfragen über Skype

icb@institutchiaribcn.com

24 Stunden Betreuung

über das Formular auf unserer Webseite

+34 932 066 406

+34 932 800 836

+34 902 350 320

Rechtsberatung

Gesetzliche Regelungen

Impressum

Adresse

Pº Manuel Girona 16,

Barcelona, España, CP 08034